×

Geburtstagskind entscheidet Overtime in Davos nach 13 Sekunden

Der EV Zug geriet in Davos in der 35. Minute mit 0:1 in Rückstand, reagierte aber umgehend und setzte sich schliesslich mit 2:1 nach Verlängerung durch.

Agentur
sda
Dienstag, 18. Februar 2020, 22:43 Uhr Eishockey
Sven Leuenberger erzielt an seinem 21. Geburtstag nach 13 Sekunden der Verlängerung das 2:1 für Zug
Sven Leuenberger erzielt an seinem 21. Geburtstag nach 13 Sekunden der Verlängerung das 2:1 für Zug
KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER

90 Sekunden nach dem Davoser Führungstor durch Dario Meyer glich entweder Erik Thorell (offizieller Torschütze) oder Oscar Lindberg (wahrscheinlicher Torschütze) für den EV Zug zum 1:1 aus. Die beiden Goals fielen kurz, nachdem eine Rauferei erstmals Emotionen geweckt hatte. Erst in der zweiten Spielhälfte verdiente sich die Partie das Prädikat Spitzenspiel. Es wurde Tempo gebolzt.

Am Ende setzte sich Zug verdientermassen durch. Die Innerschweizer dominierten ab dem zweiten Abschnitt mit 35:16 Torschüssen. Der Davoser Keeper Joren van Pottelberghe rettete seinem Klub einen Punkt. In der Overtime konnte auch van Pottelberghe aber nichts mehr retten: Nach nur 13 Sekunden beschenkte sich Sven Leuenberger an seinem 21. Geburtstag mit dem 2:1-Siegtor selber.

Wegen der Niederlage in der Direktbegegnung fehlen dem HC Davos nun sieben Punkte bis zu Leader Zug. Es erscheint unwahrscheinlich, dass die Davoser im Rennen um den Qualifikationssieg noch mitreden können.

Davos-Trainer Wohlwend war am Dienstag im Spiel gegen Zug mit der Schiedsrichterleistung nicht immer zufrieden:

Davos - Zug 1:2 (0:0, 1:1, 0:0, 0:1) n.V.

5229 Zuschauer. - SR DiPietro/Mollard, Fuchs/Obwegeser. - Tore: 35. Meyer 1:0. 36. Thorell (Lindberg, Geisser) 1:1. 61. (60:13) Leuenberger (Lindberg) 1:2. - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Davos, 4mal 2 Minuten gegen Zug. - PostFinance-Topskorer: Lindgren; Hofmann.

Davos: van Pottelberghe; Stoop, Jung; Nygren, Barandun; Heinen, Guerra; Buchli; Mankinen, Meyer, Tedenby; Marc Wieser, Lindgren, Hischier; Kessler, Marc Aeschlimann, Herzog; Kienzle, Egli, Frehner; Lutz.

Zug: Genoni; Schlumpf, Geisser; Thiry, Alatalo; Morant, Diaz; Zgraggen, Stadler; Klingberg, Kovar, Hofmann; Martschini, Lindberg, Thorell; Leuenberger, Senteler, Bachofner; Langenegger, Albrecht, Zehnder.

Bemerkungen: Davos ohne Ambühl, Bader, Baumgartner, Corvi, Du Bois, Paschoud, Dino Wieser (alle verletzt) und Palushaj, Zug ohne Martinsen (beide überzählige Ausländer), Schnyder (verletzt) und Simion (krank). Morant verletzt ausgeschieden (40.). - Pfostenschüsse Leuenberger (19.), Thorell (51.).

Kommentar schreiben

Kommentar senden