×

Leader Mark Arcobello wird hart bedrängt

Einen Monat vor Beginn der Playoffs präsentiert sich das Rennen um den Skorer-König offen wie nie. In der Pole-Position um den PostFinance-Topskorer befindet sich Mark Arcobello.

Agentur
sda
Mittwoch, 05. Februar 2020, 14:03 Uhr Eishockey

Vor einem Jahr führte der Tscheche Dominik Kubalik zehn Runden vor Schluss die Skorerwertung mit zehn Punkten Vorsprung an, obwohl er damals nur 25 von 40 Runden hatte bestreiten können. Diesmal folgen hinter Leader Marc Arcobello (44 Punkte) nicht weniger als 13 Akteure, die weniger als zehn Punkte Rückstand aufweisen: Garrett Roe (42), Pius Suter (41), Toni Rajala (41), Gregory Hofmann (40), Harri Pesonen (40), Daniel Winnik (39), Jan Kovar (39), Tommy Wingels (38), Roman Cervenka (38), Kevin Clark (37), Matt D'Agostini (36), Perttu Lindgren (36) und Christopher DiDomenico (35).

Der 31-jährige Amerikaner Mark Arcobello könnte die Skorerwertung zum zweiten Mal nach der Saison 2016/2017 gewinnen. Seither belegte er die Plätze 7 (2018 mit 10 Punkten Rückstand auf Sieger Dustin Jeffrey) und 2 (2019 mit 4 Punkten Rückstand auf Kubalik).

Mark Arcobello vom SC Bern spielte mit seinen 44 Punkten bereits 13«200 Franken für den Nachwuchs seines Klubs ein. Die PostFinance honoriert jeden Skorerpunkt der Klub-Topskorer in der National League mit 300, in der Swiss League mit 200 Franken. Ende Saison verdoppelt der Hauptsponsor des Schweizer Eishockeys den eingespielten Betrag zugunsten der Junioren-Nationalteams. Insgesamt haben die zwölf Topskorer der National League schon 267»700 Franken für den Nachwuchs gesammelt.

Zwischenstand:

National League: 1. Mark Arcobello (Bern) 44 (15 Tore/29 Assists). 2. Garrett Roe (ZSC Lions) 42 (12/30). 3. Toni Rajala (Biel) 41 (21/20). 4. Gregory Hofmann (Zug) 40 (19/21). 5. Harri Pesonen (SCL Tigers) 40 (17/23). 6. Daniel Winnik (Genève-Servette) 39 (20/19). 7. Roman Cervenka (Rapperswil-Jona Lakers) 38 (13/25). 8. Matt D'Agostini (Ambri-Piotta) 36 (17/19). 9. Perttu Lindgren (Davos) 36 (11/25). 10. Linus Klasen (Lugano) 31 (7/24). 11. Killian Mottet (Fribourg-Gottéron) 30 (15/15). 12. Dustin Jeffrey (Lausanne) 29 (10/19). - Swiss League: 1. Philip-Michael Devos (Ajoie) 95 (28/67). 2. Eric Faille (Kloten) 69 (19/50). 3. Dion Knelsen (Olten) 56 (24/32).

Weitere Spieler unter den besten 15 (nicht PostFinance-Topskorer): Jan Kovar (Zug) 39 (12/27). Tommy Wingels (Genève-Servette) 38 (15/23). Kevin Clark (Rapperswil-Jona Lakers) 37 (18/19). Matt D'Agostini (36 (17/19). Christopher DiDomenico (SCL Tigers) 35 (10/25). Eric Fehr (Genève-Servette) 33 (15/18).

Kommentar schreiben

Kommentar senden