×

Euphorie in der Hauptstadt, Chaos im Schanfigg

Der EHC Chur (in Dübendorf) und der EHC Arosa (in Seewen) müssen heute in der zweitletzten Runde der MSL-Qualifikation auswärts antreten. Die aktuelle Gemüts- und Ausgangslage ist für die beiden Bündner Klubs sehr unterschiedlich.

Der EHC Chur ist für Kontinuität und Erfolg nicht wirklich bekannt. In diesem Jahr ist dies anders. Mit wenig Kredit und als Abstiegskandidat im September in die MSL-Qualifikation gestartet, hat der Stadtklub die Playoffs praktisch auf sicher. Ein riesiger Erfolg, den man dem jungen Team nicht zugetraut hat. Genauso erfolgreich wie das Fanionteam agiert die Vereinsleitung. Sie verfolgt eine ehrgeizige Vorwärtsstrategie. Die Bekanntgabe, dass Christian Aliesch im Frühjahr Urs Knuchel als Präsident ablösen wird, hat in der Kantonshauptstadt eine kleine Euphorie ausgelöst.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.