×

Der EHC Biel beendet seine schwarze Serie

Nach acht Niederlagen in Serie darf der EHC Biel wieder einmal jubeln. Gegen Zug gewinnen die Seeländer nach dreimaligem Rückstand 6:5 nach Verlängerung. Es wäre sogar mehr möglich gewesen.

Agentur
sda
Freitag, 10. Januar 2020, 22:50 Uhr Eishockey
In Biel sahen die Fans Torszenen am Laufmeter. Hier muss sich Biels Goalie Jonas Hiller vom Zuger Lino Martschini zum 2:3 bezwingen lassen
In Biel sahen die Fans Torszenen am Laufmeter. Hier muss sich Biels Goalie Jonas Hiller vom Zuger Lino Martschini zum 2:3 bezwingen lassen
KEYSTONE/PS

Zu Beginn des Mitteldrittels gingen die Bieler durch Mike Künzle und Peter Schneider mit einem Doppelschlag innerhalb von 21 Sekunden vermeintlich entscheidend 5:3 in Führung. Doch die Bieler Unsicherheit derzeit ist gross. Zuerst brachte Gregory Hofmann Zug im Powerplay wieder heran (51.) und knapp drei Minuten vor dem Ende schoss Oscar Lindberg mit einem Shorthander noch den Ausgleich. Der Schwede liess gleich zwei Bieler Verteidiger aussteigen.

Weil sich Dario Simion in der Verlängerung ein Beinstellen leistete und Yannick Rathgeb im Powerplay traf (64.), jubelte Biel am Ende doch noch. Auch das vierte Duell zwischen den beiden Mannschaften in dieser Saison endete mit einem Treffer Differenz - zum dritten Mal mit dem besseren Ende für Biel

Die ersten 40 Minuten hatten die (leichten) Vorteile auf Seiten der Zuger gelegen. Dreimal gingen die Zentralschweizer in den ersten 20 Minuten in Führung, dreimal glichen die Bieler wieder aus. Die beiden Keeper Jonas Hiller und Leonardo Genoni verdienten sich in diesem Abschnitt nicht unbedingt Bestnoten.

Telegramm

Biel - Zug 6:5 (3:3, 0:0, 2:2, 1:0) n.V.

5761 Zuschauer. - SR Stricker/Tscherrig, Kaderli/Progin. - Tore: 4. Kovar (Hofmann) 0:1. 8. Fuchs (Rajala) 1:1. 10. (9:00) Kovar (Klingberg, Hofmann) 1:2. 10. (9:37) Ullström (Kreis/Ausschlüsse Riat; Alatalo) 2:2. 15. Martschini 2:3. 19. Gustafsson (Fuchs/Ausschluss Langenegger) 3:3. 45. (44:20) Künzle (Ullström, Rathgeb/Ausschluss Senteler) 4:3. 45. (44:41) Schneider (Riat) 5:3. 51. Hofmann (Kovar, Senteler/Ausschluss Gustafsson) 5:4. 58. Lindberg (Alatalo/Ausschluss Thiry!) 5:5. 64. Rathgeb (Ausschluss Simion) 6:5. - Strafen: 4mal 2 plus 10 Minuten (Riat) gegen Biel, 5mal 2 Minuten gegen Zug. - PostFinance-Topskorer: Rajala; Hofmann.

Biel: Hiller; Moser, Kreis; Rathgeb, Forster; Fey, Salmela; Sataric; Fuchs, Ullström, Rajala; Brunner, Gustafsson, Künzle; Riat, Neuenschwander, Schneider; Kohler, Tanner, Tschantré; Wüest.

Zug: Genoni; Morant, Geisser; Wüthrich, Alatalo; Thiry, Zryd; Stadler; Klingberg, Kovar, Hofmann; Martschini, Lindberg, Thorell; Simion, Senteler, Zehnder; Langenegger, Albrecht, Leuenberger.

Bemerkungen: Biel ohne Cunti, Ulmer, Lüthi, Hügli und Pouliot, Zug ohne Bachofner, Diaz, Schnyder, Zgraggen (alle verletzt) und Schlumpf (gesperrt). Lattenschuss Lindberg (23.). Timeout Biel (62.).

Kommentar schreiben

Kommentar senden