×

Chur entführt einen Punkt aus Basel

Der EHC Chur hat am Dienstagabend das Meisterschaftsspiel auswärts gegen den EHC Basel mit 1:2 nach Verlängerung verloren. Der Punkt könnte sich im Kampf um die Playoff-Qualifikation dennoch als wichtig erweisen.

Südostschweiz
Mittwoch, 08. Januar 2020, 09:12 Uhr Eishockey
Trainer Tomas Tamfal coacht sein Team in Basel zu einem Punkt.
ARCHIVBILD PHILIPP BAER

Es war eine schwierige Aufgabe, die sich dem EHC Chur am Dienstagabend auswärts gegen den EHC Basel, den Tabellendritten der MSL (dritthöchste nationale Spielklasse), stellte. Das Team von Trainer Tomas Tamal löste sie indes solide. Während der 60 Minuten der regulären Spielzeit boten die Bündner den Baslern Paroli. Routinier Andreas John egalisierte nach 36 Spielminuten mit seinem fünften Saisontreffer die Basler 1:0-Führung aus dem Startdrittel.

Zu mehr reichte es dem Bündner Hauptstadtklub am Basler Rheinknie nicht. Nach 53 Sekunden in der Verlängerung erzielte Basels Eric Himelfarb das entscheidende Tor zugunsten der Gastgeber. In der Tabelle sprang der EHC Chur dank des einfachen Punktgewinns zumindest vorübergehend aber von Platz 8 auf Rang 6. Sieben Runden vor Qualifikationsende hat der EHC Chur fünf Punkte Vorsprung auf den Tabellenstrich. Die hinter Chur liegenden Teams – unter ihnen der EHC Arosa – haben am Mittwochabend die Möglichkeit, ihren Rückstand auf Chur wieder wettzumachen. (krt)

Die aktuelle MSL-Tabelle

SIHF.CH

Kommentar schreiben

Kommentar senden