×

Serge Pelletier wartet auf den ersten Sieg

Auch im zweiten Spiel unter Trainer Serge Pelletier findet der HC Lugano den Weg zum Sieg noch nicht. Die Luganesi verlieren gegen Lausanne 0:2.

Agentur
sda
Montag, 23. Dezember 2019, 22:18 Uhr Eishockey
Luganos Jani Lajunen (links) im Duell mit Lausannes Robin Leone
Luganos Jani Lajunen (links) im Duell mit Lausannes Robin Leone
KEYSTONE/TI-PRESS/k_sim

Joel Genazzi erzielte in der 16. Minute in Überzahl nach brillanter Vorarbeit von Tyler Moy den vorentscheidenden Treffer. Lugano bemühte sich trotz des Rückstands um defensive Stabilität. Vorne gelang den Tessinern aber nichts: Erstmals seit dem 23. Oktober 2018 (0:1 gegen Zug) brachte Lugano in der Resega kein Tor zu Stande. 20 Sekunden vor Schluss stellte Christoph Bertschy mit einem Schuss ins leere Tor Lausannes Auswärtssieg sicher.

Von den letzten acht Heimspielen gewann Lugano bloss noch zwei. Lausanne kam nach einer Niederlagenserie (5 Spiele) zum zweiten Sieg hintereinander, spielte aber auch während der kurzen Krise auf fremdem Eis solide: Das Team von Ville Peltonen, einst grandioser Spieler in Lugano, punktete in den letzten sechs Auswärtsspielen immer und gewann viermal. Aus den bislang drei Direktbegegnungen gegen Lausanne holte Lugano in dieser Saison keinen einzigen Punkt.

Telegramm

Lugano - Lausanne 0:2 (0:1, 0:0, 0:1)

6120 Zuschauer. - SR Lemelin/Nikolic, Bürgi/Kovacs. - Tore: 16. Genazzi (Moy/Ausschluss Riva) 0:1. 60. (59:40) Bertschy (Emmerton) 0:2 (ins leere Tor). - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Lugano, 2mal 2 Minuten gegen Lausanne. - PostFinance-Topskorer: Klasen; Joffrey.

Lugano: Zurkirchen; Postma, Riva; Chiesa, Wellinger; Loeffel, Jecker; Ronchetti, Haussener; Klasen, McIntyre, Bertaggia; Fazzini, Lajunen, Suri; Bürgler, Sannitz, Lammer; Zangger, Romanenghi, Walker.

Lausanne: Stephan, Heldner, Grossmann; Lindbohm, Frick; Nodari, Genazzi; Oejdemark; Bertschy, Jooris, Kenins; Moy, Emmerton, Leone; Almond, Jeffrey, Herren; Traber, Froidevaux, Roberts.

Bemerkungen: Lugano ohne Jörg, Morini, Vauclair (alle verletzt) und Chorney (überzähliger Ausländer), Lausanne ohne Antonietti, Vermin (beide verletzt) und Junland (überzähliger Ausländer). - Lattenschuss Bertschy (16.). - Timeout Lugano (58.).

Kommentar schreiben

Kommentar senden