×

Arosa und Chur im Aufwind

Die Bündner MSL-Vertreter EHC Chur und EHC Arosa haben am Wochenende gegen die Kellerkinder der Liga Heimsiege gefeiert – Arosa gegen Lyss (6:2) und Chur gegen Huttwil (6:5).

Südostschweiz
Montag, 02. Dezember 2019, 10:24 Uhr Eishockey
Ramon Pfranger führt den EHC Arosa zum Sieg gegen Lyss.
THEO GSTÖHL

EHC Arosa – SC Lyss 6:2

Der EHC Arosa hat am Samstag gegen den SC Lyss, den Letztplatzierten der MSL (dritthöchste nationale Spielklasse), standesgemäss mit 6:2 gewonnen. Entscheidender Akteur aufseiten der Schanfigger war mit zwei Toren und einem Assist Ramon Pfranger. Der Topskorer der Aroser ist mit 13 Saisontoren hinter Stefan Baumgartner (Wiki-Münsingen) nunmehr der zweitbeste Torschütze der Liga.

Dank dem dritten Sieg aus den letzten vier Spielen hat der EHC Arosa zum drittplatzierten EHC Basel aufgeschlossen. Will das Team von Trainer Marc Haueter seinen Platz in der Tabelle zementieren, wartet am Mittwoch eine gute Gelegenheit dazu. Dann empfangen die Aroser mit dem fünftplatzierten EHC Bülach den unmittelbaren Tabellennachbarn.

Impressionen aus Arosa

EHC Chur – Hockey Huttwil 6:5

Einen Zittersieg hat der EHC Chur am Samstag gegen den Tabellenvorletzten Hockey Huttwil gefeiert. Nachdem Luca Schommer das Skore mit dem 1:0 in der achten Spielminute für die Bündner eröffnet hatte, behielten die Churer während der gesamten Partie die Oberhand. Indes liessen sich die Huttwiler bis zum Schluss nicht abschütteln – zu Beginn des Schlussdrittels vermochten sie den Spielstand zwischenzeitlich gar zum 3:3 auszugleichen (43. Minute).

Die Churer ihrerseits haben dank dem dritten Sieg in Serie den Vorsprung auf den Tabellenstrich auf drei Punkte erhöht – und dieser Vorsprung könnte bereits am Mittwoch anwachsen. Dann empfängt das Team von Trainer Tomas Tamfal den neuntplatzierten EHC Seewen. (krt)

Chur feiert den knappen Sieg

Kommentar schreiben

Kommentar senden