×

Bei Arosa kann auch die vierte Linie Spiele entscheiden

Der EHC Arosa ist aktuell Tabellenvierter in der MSL. Das ist gut. Trotzdem gibt es noch ein Problem.

Eigentlich gäbe es nichts oder nur wenig zu bemängeln. In den letzten elf Spielen der MSL-Meisterschaft musste der EHC Arosa nie nach 60 Minuten als Verlierer vom Eis. Das ist beachtlich. Der vierte Zwischenrang nach 18 Runden verdient Anerkennung. Und doch wäre mehr möglich gewesen. Das zeigt allein die Overtime-Statistik. Siebenmal mussten die Schanfigger bisher – in der Regel aufgrund des Spielverlaufs unnötigerweise – in die Verlängerung. Sechsmal setzte sich der Gegner durch. Es könnten demnach mehr als 29 Zähler auf dem Aroser Konto sein.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.