×

Cup-Reprise und Spitzenspiel

In der Wochenend-Doppelrunde trifft der HC Davos am Freitag auswärts auf den SC Bern, am Samstag empfangen die Bündner die ZSC Lions. Das Kräftemessen mit den Zürchern ist ein wahres Spitzenspiel.

Südostschweiz
Freitag, 29. November 2019, 04:30 Uhr Eishockey
Zehn Siege aus den letzten elf Meisterschaftsspielen: Der HCD will am Wochenende seine Serie fortsetzen.
KEYSTONE

Nur drei Tage nach dem knappen Sieg im Cup-Viertelfinal (4:3 n.V.) trifft der HC Davos heute Freitag (19.45 Uhr) in der Meisterschaft auswärts erneut auf Bern. Morgen Samstag (19.45 Uhr) ist mit den ZSC Lions der Leader der National League zu Gast im Landwassertal.

Die «Mutzen» aus Bern, mit der Cup-Niederlage am Dienstag noch tiefer in die Resultatkrise gerutscht, sind in der Zwischenzeit auf dem Transfermarkt aktiv geworden. Per sofort ist der 30-jährige finnische Goalie Tomi Karhunen zum Team von Trainer Kari Jalonen gestossen.

Der Transfer zeigt vor allem eines: Beim auf den zehnten Tabellenplatz abgerutschten Meister wurden die Zeichen der Zeit erkannt. Nach sechs Niederlagen aus den vergangenen sieben Spielen wollen die Berner den Turnaround erzwingen.

Revanche-Gelüste am Samstag

Am anderen Ende der Gefühlsskala befinden sich die ZSC Lions, die am Samstag zu Gast im Davoser Eisstadion sind. Die Zürcher, die in der Vorsaison wie auch der HCD die Playoffs verpasst haben, grüssen mit 46 Punkten aus 23 Spielen von der Tabellenspitze.

Nur der HCD, der bislang vier Partien weniger bestritten hat, verfügt über den noch besseren Punkteschnitt. Und mit den Lions haben die Davoser noch eine Rechnung offen. Zum Meisterschaftsauftakt musste sich das Team von Trainer Christian Wohlwend dem ZSC im Zürcher Hallenstadion mit 3:6 geschlagen geben. (krt)

Davos ohne Marc Wieser
Beim HCD fehlt neben den Langzeitverletzten Dominic Buchli einzig Marc Wieser. Der Stürmer fällt wegen einer Kieferprellung eine bis zwei Wochen aus. (rmi)

Die Tabelle nach Punkten pro Spiel

Kommentar schreiben

Kommentar senden