×

Das «100-Prozent-Battle-Niveau» wiederfinden

Nach Siegen in der Meisterschaft und im Cup will der HC Davos am Dienstagabend auch das dritte Aufeinandertreffen mit dem HC Lugano erfolgreich gestalten. Im Gegensatz zur Niederlage am Samstag gegen Genf müsse man dafür von Beginn weg bereit sein, sagt HCD-Stürmer Luca Hischier.

Südostschweiz
Dienstag, 19. November 2019, 04:30 Uhr Eishockey
Gegen Lugano (hier beim NL-Spiel im September) wollen die Davoser von Anfang an bereit sein.
KEYSTONE

Wettbewerbsübergreifend acht Spiele in Folge hat der HC Davos hintereinander gewonnen, ehe die Serie am Samstag zu Hause gegen Genève-Servette riss. Bereits nach zehn Minuten lagen die Bündner mit 0:2 im Hintertreffen – eine Hypothek, die das Team von Trainer Christian Wohlwend nicht mehr wettzumachen vermochte.

«Wir haben bereits den Start verschlafen», sagte HCD-Stürmer Luca Hischier nach der 2:3-Niederlage dann auch treffend.

Hischier nach dem Spiel gegen Genf im Interview mit Radio Südostschweiz

Bereits heute Dienstag (19.45 Uhr) haben die Bündner im heimischen Eisstadion die Möglichkeit, wieder auf die Siegerstrasse zurückzukehren. Bereits zum dritten Mal in der laufenden Spielzeit treffen die Davoser auf Lugano. Mitte September siegte der HCD im Tessin mit 3:2. Und vor einem Monat machten die Landwassertaler im Cup dank einem Sieg im Penaltyschiessen gegen die Bianconeri den Einzug in den Cup-Achtelfinal perfekt.

Nun also will der HCD auch im dritten Aufeinandertreffen mit dem HC Lugano als Sieger vom Eis gehen. Viel verändern müssen die zuletzt so erfolgreichen Davoser wohl nicht. Worauf es im Gegensatz zur Niederlage gegen die Genfer indes ankommen wird, weiss Hischier genau. «Wir müssen von Anfang an bereit sein und jeder muss auf '100-Prozent-Battle-Niveau' sein.» (krt)

Kommentar schreiben

Kommentar senden