×

Vor der Pause gibts noch eine lange Busfahrt

Vor der Nationalmannschaftspause heisst es für den HC Davos noch einmal Taschen packen und – ab nach Lausanne.

Südostschweiz
Montag, 04. November 2019, 17:00 Uhr Eishockey

Das Team von Christian Wohlwend trifft am Dienstag (19.45 Uhr) im einzigen Spiel der Runde auf jenen Gegner, den man am Samstagabend zuhause mit 4:3 bezwungen hat. Lausanne ist eine der längsten Anreisen für das Team aus dem Landwassertal: Mehr als vier Stunden wird der Klubbus für die 375 Kilometer benötigen.

Mit diesem Sieg gegen Lausanne kletterte Davos in der Tabelle auf den fünften Zwischenrang. Und dies im Vergleich mit andern Mannschaften mit bis zu sieben Partien weniger. In der Tabelle nach Verlustpunkten liegen lediglich die ZSC Lions mit 2,11 Punkten pro Spiel vor Davos. Mit dem Sieg gegen die Waadtländer stiessen die Bündner in dieser Tabelle mit 2,08 Punkten pro Spiel auf den zweiten Zwischenrang vor. Biel folgt mit 1,75 Punkten pro Partie auf Rang 3 und Lausanne mit 1,67 Zählern pro Spiel auf dem vierten Rang.

Ebenfalls auffällig: Davos hat die vergangenen fünf Partien allesamt in der regulären Spielzeit gewinnen können. Einen ähnlichen Lauf legten lediglich die SCL Tigers und Fribourg-Gottéron mit je drei Siegen an den Tag.

Im Heimspiel am Samstag fehlten Davos Dominic Buchli, Magnus Nygren, Lorenzo Glarner (alle verletzt), Thierry Bader (überzählig), Dario Meyer, Jêrome Portmann, Gian-Marco Wetter (Partnerteam Ticino Rockets), Davyd Barandun und Oliver Heinen (U20).

Nach der Dienstagspartie beginnt die erste Nationalmannschaftspause dieser Saison. Das Team von Patrick Fischer trifft am Deutschland Cup in Krefeld (4. bis 10. November) auf die Slowakei (Donnerstag), Deutschland (Samstag) und Russland (Sonntag). Von Davos stehen mit Goalie Joren van Pottelberghe, Verteidiger Claude-Curdin Pascohud sowie den Stürmern Thierry Bader und dem am Montag nachnominierten Luca Hischier vier Spieler im Einsatz.

Im Dezember folgt das Heimturnier in Visp und im Februar die sogenannten Prospect Games, ehe im Mai die Heim-WM in Zürich und Lausanne den sportlichen Höhepunkt der Nationalmannschaftssaison bilden wird. (phw)

Im Video seht Ihr, wie der HCD-Bus entstand:

Bock uf Hockey? Die Fahrzeugbeschriftung des neuen HC-Davos-Cars ist ein echter Hingucker. Mehr dazu erfahren Sie in unserem aktuellen Case Study https://plotfactory.ch/projekte-detail/bock-uf-hockey-die-fahrzeugbeschriftung-des-neuen-hc-davos-cars-ist-ein-echter-hingucker.html

Gepostet von PlotFactory AG am Montag, 17. Dezember 2018

Euer Foto auf unserem Portal

Habt Ihr etwas gesehen oder gehört? Als Leserreporter könnt Ihr uns Bilder, Videos oder Inputs ganz einfach per WhatsApp an die Nummer 079 431 96 03 senden.

- Die Nummer 079 431 96 03 in den Kontakten speichern.
- Bild als Nachricht senden oder hier klicken und eine neue WhatsApp-Nachricht* öffnet sich automatisch.

*WhatsApp muss auf Handy installiert sein.

Kommentar schreiben

Kommentar senden