×

Der Junge aus der Curva Sud

Mit 16 gab er beim HC Davos einst sein Debüt in der National League. Nach drei Jahren in der «Fremde» ist Samuel Guerra zurück im Landwassertal. Gereift, und in einer neuen Rolle.

Kurz muss Samuel Guerra überlegen. «Ja, eigentlich hatte ich in Ambri alles.» Alles. So nennt Guerra das. Liga, Cup, Spengler Cup, Champions Hockey League. Das Maximum für einen Eishockeyspieler in der Schweiz auf Klubebene. Mit Ambri-Piotta, dem Verein, bei dem der Sohn eines Tessiners und einer Dominikanerin einst das Eishockey-ABC erlernt hatte, hätte er diese Saison in allen Wettbewerben mitspielen können.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.