×

Hischier und Co. verlieren nach 4:0-Führung

Die New Jersey Devils starten mit einer ganz bitteren Niederlage in die neue NHL-Saison. Das Team von Nico Hischier und Mirco Müller verliert gegen Winnipeg nach einer 4:0-Führung im Penaltyschiessen.

Agentur
sda
Samstag, 05. Oktober 2019, 08:37 Uhr Eishockey
Nico Hischier (links) scheitert an Winnipegs Torhüter Laurent Brossoit - eine Szene mit Symbolcharakter in dieser Partie. New Jersey verlor nach einer 4:0-Führung mit 4:5 nach Verlängerung
Nico Hischier (links) scheitert an Winnipegs Torhüter Laurent Brossoit - eine Szene mit Symbolcharakter in dieser Partie. New Jersey verlor nach einer 4:0-Führung mit 4:5 nach Verlängerung
KEYSTONE/FR171374 AP/NOAH K. MURRAY

Als Sami Vantanen (33.) und Doppeltorschütze Blake Coleman (34.) die Devils mit einem Doppelschlag im zweiten Drittel 4:0 in Führung brachten, schien die Partie entschieden und der erste Sieg für New Jersey im Trockenen zu sein. Doch dem war nicht so.

Die Winnipeg Jets reagierten und gewannen die Partie noch mit 5:4 nach Penaltyschiessen. Elf Sekunden vor der zweiten Pause leitete der Russe Dimitri Kulikow mit dem ersten Treffer für die Kanadier die grosse Wende ein. Im Penaltyschiessen sicherten sich die Jets schliesslich den zweiten Punkt. Hischier und Müller blieben bei New Jersey ohne Skorerpunkt.

Von den vier Schweizern, die am Freitag im Einsatz standen, gewann nur Jonas Siegenthaler. Der 22-jährige Verteidiger stand beim 2:1-Auswärtssieg seiner Washington Capitals gegen die New York Islanders gar in der Startformation.

Timo Meier verlor mit den San Jose Sharks auch das zweite Duell mit den Vegas Golden Nights (1:5) und wartet noch auf seinen ersten Skorerpunkt. Dean Kukan war bei der 1:4-Niederlage der Columbus Blue Jackets gegen die Toronto Maple Leafs überzählig.

Kommentar schreiben

Kommentar senden