×

HCD-Geschäftszahlen: Grosse Lücke bei Ticketing-Einnahmen

Die Hockey Club Davos AG hat am Donnerstag den Geschäftsbericht für das Berichtsjahr 2018/19 publiziert. Gegenüber der Vorjahresperiode verringerten sich die Zuschauereinnahmen um fast 700'000 Franken.

Südostschweiz
Donnerstag, 03. Oktober 2019, 10:00 Uhr Eishockey
Leere Ränge waren in der vergangenen Saison in Davos an der Tagesordnung.
KEYSTONE

Die Hockey Club Davos AG hat das Geschäftsjahr 2018/19 mit einem Betriebsergebnis von rund 335'000 Franken abgeschlossen. Dies entspricht im Vergleich zum 2017/18 ausgewiesenen Verlust von 170'000 Franken eine Steigerung um rund eine halbe Million Franken.

Gegenüber dem Vorjahr fallen indes die Mindereinnahmen von rund 682'000 Franken im Bereich Ticketing stark ins Gewicht. «Massgebend für dieses negative Ergebnis sind unter anderem die rückläufigen Zuschauereinnahmen aufgrund des sportlichen Misserfolgs», schreiben die Verantwortlichen im Geschäftsbericht.

Eine Million weniger Personalkosten

Kompensiert wurden die fehlenden Zuschauereinnahmen in erster Linie durch die deutliche Verringerung beim Personalaufwand um rund 1'070'000 Franken. Dieser sei unter anderem durch erfolgsabhängige Verträge bei der ersten Mannschaft zustande gekommen.

Auf der Ertragsseite der Erfolgsrechnung konnten Steigerungen hauptsächlich bei folgenden Posten ausgewiesen werden: (Angaben auf CHF 10’000 gerundet):

  • Werbeeinnahmen/Sponsoring: + CHF 300’000
  • Restauration Vaillant Arena/Time Out: + CHF 260’000
  • Beiträge Kristall Club/Club 89: + CHF 90’000

Die detaillierten Geschäftszahlen der Hockey Club Davos AG sowie des Vereins Hockey Club Davos sind hier angehängt.

Änderungen im Verwaltungsrat

Wie der HCD am Donnerstag ebenfalls bekannt gab, treten die langjährigen Mitglieder Hanspeter Angerer und Arthur Decurtins aus dem Verwaltungsrat der Hockey Club Davos AG zurück. An ihrer statt werden Adrian Schmassmann (Executive Chairman der Katadyn Holding AG) und Alois Vinzens (bis 2019 CEO Graubündner Kantonalbank) zur Wahl vorgeschlagen.

Die bisherigen Verwaltungsrats-Mitglieder Gaudenz F. Domenig (Präsident), Robert Lombardini (Vizepräsident), Urs Winkler und Heinz Saner stellen sich zur Wiederwahl. (krt)

Kommentar schreiben

Kommentar senden