×

Bündner MSL-Klubs ohne Sieg am Wochenende

In der dritthöchsten nationalen Spielklasse (MSL) haben der EHC Chur und der EHC Arosa am Wochenende ihre Spiele verloren. Besser machte es eine Liga tiefer der HC Prättigau-Herrschaft.

Südostschweiz
Montag, 30. September 2019, 10:02 Uhr Eishockey
Die Churer vermochten den Schwung vom Derbysieg gegen Arosa nicht mit nach Dübendorf zu nehmen.
TWITTER EHC CHUR

EHC Dübendorf – EHC Chur 5:1

Der EHC Chur hat am Samstag seinem Punktekonto keinen Zuwachs verschaffen können. Nach der 1:5-Auswärtsniederlage gegen den EHC Dübendorf bleibt der Bündner Stadtklub nach vier Spielen auf den bisher gewonnenen sechs Zählern sitzen. Nachdem die Bündner in der fünften Spielminute durch das erste Saisontor von Cyrill Bischofberger noch in Führung gegangen waren, mussten sie sich im weiteren Spielverlauf den Zahn ziehen lassen. Auf der Dübendorfer Kunsteisbahn Im Chreis agierte das Team von Trainer Tomas Tamfal zu undiszipliniert. Durch insgesamt neun kleine Strafen, sowie einer 10-Minuten-Strafe wegen unsportlichem Verhalten gegen Yanick Sablatnig, nahmen sich die Churer den Wind immer wieder selber aus dem Segel. Um am Mittwoch zu Hause (20 Uhr) gegen den selben Gegner besser auszusehen, müssen die Churer ihre Nerven besser im Zaum halten.

EHC Seewen – EHC Arosa 5:4 n.V.

Etwas besser erging es dem EHC Arosa in Seewen, wo der Aufsteiger im viertem Spiel dem ersten Saisonsieg sehr nahe kam. Nachdem die Schanfigger zwischenzeitlich mit 1:4 in Rückstand gelegen hatten, vermochten sie das Skore bis zweieinhalb Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit noch auszugleichen. In der Verlängerung waren es dann aber die Seewener, die sich mit einem Treffer in der 65. Minute den Zusatzpunkt sicherten. Trotz dem ersten Punktgewinn der Saison bleibt das Team von Trainer Marc Haueter damit am Tabellenende kleben. Auch Arosa erhält am Mittwoch zu Hause (20 Uhr) die Gelegenheit, sich gegen Seewen umgehend zu revanchieren.

HC Prättigau-Herrschaft – EHC Wetzikon 5:4 n.V.

Den ersten Sieg im zweiten Spiel der 1.-Liga-Meisterschaft hat am Sonntag der HC Prättigau-Herrschaft gefeiert. Das goldene Tor in der Verlängerung gelang Roman Peterhans der sich zuvor bereits Assists zum 1:0 und 2:1 hatte notieren lassen dürfen. Trotz dem erfolgreichen Ausgang des Spiels dürften die Prättigauer dem verpassten Vollerfolg nachtrauern, waren sich doch viermal in Führung gelegen. Nächsten Samstag gastiert der HCPH in Luzern. (krt)

Kommentar schreiben

Kommentar senden