×

Gilles Senn vorerst als zu leicht für die NHL befunden

Der vormalige HCD-Goalie Gilles Senn hat den finalen Kaderschnitt beim NHL-Klub New Jersey Devils erwartungsgemäss nicht überstanden. Der 23-jährige Walliser beginnt die Saison in der AHL im Farmteam Binghampton Devils.

Südostschweiz
Montag, 23. September 2019, 10:41 Uhr Eishockey
Gilles Senn stand am 16. September im Testspiel gegen die Boston Bruins im Tor der New Jersey Devils.
KEYSTONE

Am Sonntag nach dem 4:3-Sieg im Vorbereitungsspiel gegen die New York Islanders haben die Devils ihren finalen Kaderschnitt vollzogen. Wie erwartet figuriert Gilles Senn nicht unter den beiden Goalies, die im Oktober in die NHL-Saison starten werden. Der ehemalige HCD-Goalie musste Cory Schneider und Mackenzie Blackwood den Vortritt lassen. Zusammen mit Goalie-Kollege Evan Cormier und 14 Feldspielern wurde er ins Farmteam Binghamton Devils geschickt.

16 Devils-Spieler müssen ihre NHL-Träume vorerst begraben

Senn wird sich damit wie erwartet auf sein NHL-Debüt gedulden müssen. Indes hat der 23-jährige schon mehrfach Walliser betont, diesen Umweg über die AHL in Kauf nehmen zu wollen.

Glücklicher als Senn dürfte nach dem Spiel gegen die Rangers übrigens Nico Hischier, der zweite Walliser in der Devils-Organisation, gewesen sein. Dem Erstgedrafteten von 2017 gelangen drei Assists. Neben dem Starspieler Hischier hat mit Verteidiger Mirco Müller noch ein zweiter Schweizer den Sprung ins NHL-Team New Jerseys geschafft. (krt)

Hischiers drei Assists

Kommentar schreiben

Kommentar senden