×

Der Hockeyfachmann soll die Churer Talente entwickeln

Tomas Tamfal heisst der neue Trainer des EHC Chur. «Harte Arbeit ist eines meiner Prinzipien», sagt der tschechische Eishockeylehrer zu seiner Herangehensweise.

Südostschweiz
Donnerstag, 18. Juli 2019, 12:00 Uhr Eishockey
Tomas Tamfall steht beim EHC Chur viel Arbeit bevor – diese will er alsbald anpacken.
KEYSTONE

Am Mittwochabend ist Tomas Tamfal als neuer Trainer des EHC Chur vorgestellt worden. Der 52-jährige Tscheche mit Vergangenheit beim EHC Kloten und den SCL Tigers gilt als klassischer Ausbildner. Der EHC Chur habe ihn gereizt, weil er in der jungen Mannschaft grosses Entwicklungspotenzial sehe, sagte Tamfal am Mittwoch im Thomas Domenig Stadion.

Wie er dieses Potenzial auszuschöpfen gedenkt, weiss er bereits genau: «Harte Arbeit ist eines meiner Prinzipien, damit kannst du viel erreichen», betonte Tamfall und fügte an. «Mein Ziel ist es, die junge Mannschaft zu formen und in die richtige Richtung zu entwickeln.»

Tamfals Worte bei Amtsantritt

Radio Südostschweiz, 17.07.2019.

Wie ist beim EHC Chur die Wahl auf Tamfal gefallen? «Tomas Tamfal ist einer der Trainer, die uns empfohlen worden sind», erklärte Sportchef Andy Grothenn. Er sei ein ausgewiesener Hockeyfachmann und deshalb der richtige Mann für den EHC Chur.

Auf welcher Grundlage man sich schliesslich zur Zusammenarbeit entschieden hat, scheint klar. Tamfal trägt das Churer Konzept der Ausbildung junger Spieler mit und führt so die Arbeit von Vorgänger Konstantin Kuraschew weiter. «Für uns war wichtig, einen Trainer zu haben, der mit unserer jungen Mannschaft arbeiten und sie weiterentwickeln kann», so Grothenn. (krt)

Grothenn über die Verpflichtung Tamfals

Radio Südostschweiz, 17.07.2019.

Kommentar schreiben

Kommentar senden