×

EHC Arosa mit Transfer-Coup

Nach 18 Jahren in der National League und Swiss League kehrt Eigengewächs Kim Lindemann zum EHC Arosa zurück.

Südostschweiz
Donnerstag, 13. Juni 2019, 08:04 Uhr Eishockey
Kim Lindemann (ganz rechts) ist ab sofort wieder öfters in seinem Heimstadion in Arosa anzutreffen.
ARCHIVBILD OLIVIA ITEM

Der Bündner MSL-Aufsteiger EHC Arosa hat am Donnerstagmorgen einen Transfer-Coup vermeldet. Kim Lindemann, der zuletzt beim Swiss-League-Klub Visp unter Vertrag stand, kehrt zu seinem Stammverein zurück. Der 36-Jährige spielte seit 2003 in den höchsten beiden Spielklassen des Landes. Für die GCK Lions, die ZSC Lions, die Rapperswil-Jona Lakers, Fribourg-Gottéron, die SCL Tigers und Visp bestritt der 94 Kilogramm schwere und 188 Zentimeter grosse Lindemann in dieser Zeit 433 Partien in der National League und 387 Spiele in der Swiss League.

Der Sohn der Aroser Eishockey-Legende Guido Lindemann soll beim Schanfigger Traditionsklub mit seiner Erfahrung vor allem die Abwehr stabilisieren und dafür sorgen, dass das Team von Trainer Marc Haueter im nächsten Frühjahr in der MSL mit dem Abstiegskampf nichts zu tun hat. (rw)

Weitere News zum Bündner Traditionsklub

Kommentar schreiben

Kommentar senden