×

Roner: «Wir wollten den Sieg mehr»

Der EHC Arosa ist seit Donnerstagnacht in Feierlaune. Die Schanfigger holen sich gegen Wetzikon den Ostschweizer 1.-Liga-Meistertitel und steigen zudem noch auf. Nach dem Sieg besuchte Radio Südostschweiz die Spieler in der Kabine.

Südostschweiz
Freitag, 15. März 2019, 06:20 Uhr EHC Arosa ist Meister
EHC Arosa Saison 2018/19
Auch die Fans freut es: Der EHC Arosa steigt in die dritthöchste Spielklasse auf.
MARCO HARTMANN

EHC-Arosa-Stürmer Livio Roner kommt aus dem Schwärmen nicht mehr raus. «Es ist ein Traum der in Erfüllung geht. Wir haben lange darauf hingearbeitet und es ist einfach sensationell – für mich und die ganze Mannschaft», betont Roner im Interview mit RSO kurz nach dem Spiel.

Gemäss dem Stürmer war die Mannschaft in diesem Jahr extrem ausgeglichen, verfügte über vier gute Linien und wurde von Trainer Marc Haueter gut auf das Final vorbereitet. Zudem habe man die Kräfte gut eingeteilt. Noch ein Jahr zuvor mussten sich die Aroser im Final Wetzikon geschlagen geben. In diesem Jahr mussten sie in der Best-of-5-Serie lediglich eine Niederlage verdauen. Roner erklärt sich den Titelgewinn nach dem 5:3-Sieg vom Donnerstagabend ganz einfach: «Wir haben den Sieg viel mehr als Wetzikon gewollt.»

Mit dem Titel in der vierthöchsten Spielklasse will sich der EHC Arosa aber nicht begnügen. Jetzt werde der Schweizermeister-Titel angepeilt, erklärt Roner abschliessend stolz. Zunächst heisst es für die Schanfigger nun aber erholen. (koa)

So freuen sich die Spieler über den Sieg.

Kommentar schreiben

Kommentar senden