×

Der HCD und die Krux mit der Platzierungsrunde

Am Samstag startet der HC Davos mit dem Heimspiel gegen die SCRJ Lakers in die tabellarisch unbedeutende Platzierungsrunde. Zeit, um Kräfte zu sparen? Oder doch lieber im Kampfmodus bleiben? Marc Wieser hat dazu eine klare Meinung – und Ihr?

Südostschweiz
Freitag, 08. März 2019, 11:59 Uhr Kräfte sparen oder Kampfmodus?
Marc Wieser (links) will den Schwung in die Platzierungsrunde mitnehmen.
KEYSTONE

Platzierungsrunde. Eine sechs Spiele dauernde Runde in der National League, in der es darum gehen sollte, sich zu platzieren. Weil die Positionen der Ränge 11 (HC Davos) und 12 (SCRJ Lakers) derart gefestigt sind, dass selbst die in diesen Partien maximal mögliche Punktedifferenz von 18 Zählern nicht mehr zu einer Verschiebung führen kann, verkommt die Platzierungsrunde zur sportlichen Farce.

Das Problem: Während für die ZSC Lions (9.) und Fribourg-Gottéron (10.) nach den sechs Kehrausspielen die Saison zu Ende ist, geht es für den HCD und die Lakers im Playout-Final fortan ums nackte Überleben. 

Wie also soll der HC Davos diese Platzierungsrunde in Angriff nehmen? Sicher könnte Trainer Harijs Witolinsch den Leistungsträgern die eine oder andere Verschnaufpause geben und damit auch das Risiko von Verletzungen vor der entscheidenden Saisonphase minimieren. Dies birgt aber die Gefahr, im Playout-Final den Tritt nicht mehr zu finden.

HCD-Stürmer Marc Wieser sieht denn auch zwei Möglichkeiten: «Wir könnten jetzt die Junioren ins Spiel bringen. […] Oder wir können versuchen, jedes Spiel zu gewinnen und das gute Gefühl beizubehalten. Das wäre für mich der richtige Weg, selbst wenn es um nichts geht.» Denn mit einer Siegermentalität in den Playout-Final zu starten, sei bestimmt ein Vorteil, so Wieser.

Marc Wieser über die bevorstehende Platzierungsrunde

TV Südostschweiz, 00:37 Minuten vom 08.03.2019.

Schonen oder Vollgas – Wie würdet Ihr entscheiden?

Du bist Harijs Witolinsch. Wie lässt du in der Platzierungsrunde spielen?

Mit den Junioren, um keine zusätzlichen Verletzungen zu riskieren.
29%
Mit den besten Leuten und voll auf Sieg.
71%
Total votes: 224

Egal wie die Spiele der Platzierungsrunde ausgehen: Am 26. März beginnt für die Davoser die Playout-Serie gegen die SCRJ Lakers. «Den grössten Fehler, den wir machen können, ist Rappi auf die leichte Schulter zu nehmen», warnt Wieser. Man dürfe keinesfalls denken, dass wir sowieso gewinnen, nur weil man sie in der Qualifikation immer bezwang. «Wir müssen sie von Spiel 1 weg ‹umfräsen›.» (krt)

Den Gegner «umfräsen» und sechs weitere Gründe, die für den Klassenerhalt des HCD sprechen

Kommentar schreiben

Kommentar senden