×

Niederreiter verliert trotz herrlichem Assist

Erstmals nach fünf Spielen hat Nino Niederreiter mit seinen Carolina Hurricanes wieder verloren. Bei der 3:4-Niederlage nach Verlängerung liess sich der Bündner einen Assist gutschreiben. Derweil lieferten sich Kevin Fiala und Roman Josi in Nashville ein spektakuläres Duell.

Südostschweiz
Mittwoch, 06. März 2019, 07:35 Uhr Eishockey
Nino Niederreiter im Duell mit Bostons Charlie McAvoy.
KEYSTONE

Nino Niederreiter hat am Dienstagabend in seinem 20. Spiel für die Carolina Hurricanes eine Niederlage hinnehmen müssen. Nach zuletzt fünf Siegen in Folge verlor Carolina bei den formstarken Boston Bruins mit 3:4 nach Verlängerung. Niederreiter trug einen Assist zum 2:0 von Doppeltorschütze Sebastian Aho und hat nun in weniger als zwei Monaten 23 Skorerpunkte für die Hurricanes gesammelt.

Niederreiter lanciert Aho, dieser trifft zum 2:0

Drei Schweizer Tore gab es in Nashville. Roman Josi traf für Nashville im Schlussdrittel zum 3:3, nur 34 Sekunden nachdem die Gastgeber erstmals in Rückstand geraten waren. Der Berner Verteidiger nahm von der blauen Linie Anlauf, zog an einem Gegenspieler vorbei und schloss sein Solo via Pfosten erfolgreich ab. Es war für ihn der 15. Saisontreffer.

Josis Geniestreich zum 3:3

Fiala trifft doppelt

Bei seiner Rückkehr an die alte Wirkungsstätte rief Neo-Minnesota-Stürmer Kevin Fiala seine Qualitäten erstmals so richtig ab und machte seine ersten Skorerpunkte für Minnesota, das hart um dem Playoff-Platz kämpfen muss. Fiala erzielte in 16. Minute das 1:1, nachdem er den Puck an der gegnerischen blauen Linie erobert hatte.

Fialas erstes Tor

In der 58. Minute brachte er die Wild, die zu diesem Zeitpunkt ohne Goalie auf den Ausgleich drängten, mit dem Treffer zum 4:4 in die Verlängerung. Unmittelbar nach dem Bully war Fiala mit einem Handgelenkschuss erfolgreich.

Fialas zweites Tor

Im Penaltyschiessen blieb die Krönung des Abends für den Ostschweizer aus. Er scheiterte mit seinem Versuch und sein Team unterlag, weil nur Nashvilles Kanadier Ryan Johansen traf. (sda/so)

Die Resultate aus der Nacht zum Mittwoch

Nashville Predators (mit Josi/1 Tor, ohne Weber) - Minnesota Wild (mit Fiala/2 Tore) 5:4 n.P. Colorado Avalanche (mit Andrighetto) - Detroit Red Wings 4:3 n.V.Boston Bruins - Carolina Hurricanes (mit Niederreiter/1 Assist) 4:3 n.V. New Jersey Devils (ohne Hischier und Müller/beide verletzt) - Columbus Blue Jackets (mit Kukan) 1:2 n.P. New York Islanders (ohne Sbisa/überzählig) - Ottawa Senators 5:4 n.P. Pittsburgh Penguins - Florida Panthers (ohne Malgin/verletzt) 3:2 n.V. Tampa Bay Lightning - Winnipeg Jets 5:2. Arizona Coyotes - Anaheim Ducks 1:3. Los Angeles Kings - Montreal Canadiens 1:3. Dallas Stars - New York Rangers 1:0.

Kommentar schreiben

Kommentar senden