×

Auf zu neuen Ufern

Dieses Wochenende tritt der HC Davos in der Meisterschaft erstmals seit 22 Jahren ohne Arno Del Curto als Cheftrainer an.

Südostschweiz
Freitag, 30. November 2018, 04:30 Uhr Eishockey
Die Schweizer Eishockey-Fans warten gespannt auf die nächsten Auftritte von Andres Ambühl und Co.
KEYSTONE

Rund um den HC Davos ist nichts mehr, wie es war. Am Freitag (19.45 Uhr) zu Hause gegen Genf-Servette und am Samstag (19.45 Uhr) auswärts gegen den SC Bern müssen die Bündner erstmals seit über 22 Jahren ohne Cheftrainer Arno Del Curto auskommen. Der frühere Spieler und aktuelle Elite-Junioren-Trainer Michel Riesen wird den Tabellenvorletzten bis auf weiteres coachen. Assistiert wird Riesen von Sportchef René Müller.

Optimismus ist angebracht 

Dabei darf der HCD die Doppelrunde durchaus zuversichtlich antreten. Nicht nur hoffen die Bündner auf den «Neuer-Besen-Effekt» durch Interimstrainer Riesen. Auch liess der Rekordmeister in der National League zuletzt mit zwei Siegen aus drei Spielen eine Aufwärtstendenz erkennen.

Zudem werden heute Freitag die Comebacks von Anton Rödin und Magnus Nygren erwartet. Beide fielen in den vergangenen Partien verletzt aus. Der vom Partnerteam Ticino Rockets ausgeliehene Verteidiger Clarence Kparghai wird für mindestens zwei weitere Spiele Gelb-blau tragen. (krt)

Eure Meinung

Wie viele Punkte gewinnt der HCD gegen Genf und Bern?

0-2
27%
3-4
48%
5-6
25%
Total votes: 198

Kommentar schreiben

Kommentar senden