×

HC Davos: Ausgeruht ins letzte Quali-Viertel

In der National League zeichnet sich ein Grosskampf um die Position des «Best of the Rest» ab. Will der HC Davos dabei ein Wörtchen mitreden, sollte er gegen Genf-Servette und Kloten punkten.

Südostschweiz
Freitag, 12. Januar 2018, 04:30 Uhr Eishockey
Treten die Davoser als verschworene Einheit auf, liegt Platz 2 im Bereich des Möglichen.
KEYSTONE

Acht Spiele in zwölf Tage hatte der HC Davos seit Beginn des Spengler Cups abgespult. Erst diese Woche kamen die Spieler zu einer Verschnaufpause. Nach zwei freien Tagen nahmen die Bündner am Mittwoch das Training wieder auf. Rechtzeitig zum letzten Viertel der Qualifikation sind die Batterien wieder geladen.

Für die Schlussphase der Regular Season zeichnet sich in der National League ein enges Rennen um Platz 2 hinter Ligaprimus Bern (82 Punkte) ab. Mit nur vier Zählern Rückstand auf den zweitklassierten EV Zug (67 Punkte) stehen auch dem Tabellenfünften aus Davos alle Möglichkeiten offen. 

Der Kampf um den Titel «Best of the Rest» beginnt für die Equipe von Trainer Arno Del Curto am Freitag (19.45 Uhr) mit der Auswärtspartie gegen das formstarke Genf-Servette. Am Samstag (19.45 Uhr) gastiert das abgeschlagene Schlusslicht Kloten in der Davoser Vaillant Arena.

Kousal wegen Fusstritt gesperrt

Neben dem verletzten Quintett Lindgren, Rödin, Jörg, Kindschi und Egli sowie Eggenberger (krank) muss der HC Davos in Genf auch auf die Dienste von Robert Kousal verzichten. Der Tscheche wurde wegen eines Fusstritts gegen Zugs Garrett Roe für ein Spiel gesperrt und zu einer Busse von 2700 Franken verdonnert.

Genf – Davos im Free-TV
Die Partie zwischen Genf-Servette und dem HC Davos wird vom frei empfangbaren Sender TV 24 übertragen. In Kooperation mit MySports zeigt der Sender ab sofort bis zum Playoff-Start jede Woche ein National-League-Spiel.

Kommentar schreiben

Kommentar senden