×

Das älteste Eishockey-Klubturnier der Welt

Das älteste Eishockey-Klubturnier der Welt

«Waisch no früahner ...?» In der Serie #ThrowbackThursday werfen wir Woche für Woche einen Blick zurück auf vergangene Zeiten. Heute blicken wir auf die Geschichte des Spengler Cups, des ältesten Eishockey-Klubturniers der Welt.

Südostschweiz
vor 3 Jahren in
Eishockey
Der «ni-Sturm» um Bibi Torriani, Hans und Pic Cattini steht für die Davoser Glanzzeit im zweiten Quartel des 20. Jahrhunderts.
SPENGLERCUP.CH

Zum 91. Mal findet dieses Jahr der Spengler Cup statt. Mit der Idee, die durch den Ersten Weltkrieg verfeindeten Nationen mit sportlichen Wettspielen wieder zusammenzuführen, rief Carl Spengler 1923 das Turnier ins Leben.

So wurde der Spengler Cup einer der grössten Sportanlässe der Schweiz


1923: Der erste Spengler Cup

Den Final gewann die Oxford University mit 8:1 gegen den HC Davos. Die weiteren Teilnehmer waren der Wiener EV und der Berliner SC.

SPENGLERCUP.CH

1927: Erster Titel des Gastgebers

3:2 gewinnt der HCD den Final gegen Berlin. Bis heute folgten 14 weitere Titel.

SPENGLERCUP.CH

1955: Erste TV-Übertragung

Seit nunmehr 62 Jahren pflegen der Spengler Cup und das Schweizer Fernsehen ihre Partnerschaft.

1958: Der längste Spengler Cup

Wegen einem Wärmeeinbruch kann der Final, den der HCD dann mit 6:2 gegen Mailand gewinnt, erst am 29. Januar 1959 stattfinden.

SPENGLERCUP.CH

1979: Erstmals im Stadion

Seit 1979 sind die Spiele vom Wetter unabhängig. Die Zuschauerzahl überschreitet erstmals 40'000.

SPENGLERCUP.CH

1984: Der vielleicht grösste Coup ...

... gelingt den Turnierorganisatoren mit der erstmaligen Verpflichtung des Team Canada. Seither sind die Nordamerikaner Publikumsmagnet und als Teilnehmer gesetzt.

SPENGLERCUP.CH

2000: Ende einer Durststrecke

Erstmals seit 42 Jahren gewinnt der HCD den Spengler Cup.

SPENGLERCUP.CH

2010: Neuer Modus

In zwei Gruppen aufgeteilt spielen nun sechs statt fünf Teams mit.

2015: Eine neue Ära begint

Nach 26 Jahren als OK-Präsident gibt Fredi Pargätzi des Zepter an Marc Gianola weiter.

EQ IMAGES

Kommentieren

Kommentar senden
E-Paper
Folge uns auf Social Media!
Immer up-to-date mit den besten News aus der Medienfamilie Südostschweiz.
Nicht mehr fragen