×

SCL Tigers trennen sich von Benoît Laporte

Die SCL Tigers trennen sich nach der 4:9-Niederlage am Samstag in der NLA-Abstiegsrunde gegen Ambri-Piotta von ihrem Trainer Benoît Laporte. Nachfolger wird der Kanadier Scott Beattie.

Südostschweiz
Montag, 14. März 2016, 10:37 Uhr National League A
Hat in Langnau ausgebrüllt: Der Kanadier Benoît Laporte ist ab sofort nicht mehr Trainer der SCL Tigers. Bild Keystone

Beattie hat im vergangenen Dezember das Traineramt beim NLB-Klub Visp übernommen, mit denen er in den Playoff-Viertelfinals an seinem ehemaligen Arbeitgeber EHC Olten gescheitert war. Die Walliser haben sich bereit erklärt, Beattie bis Saisonende an die SCL Tigers auszuleihen.

Die Langnauer erhoffen sich mit dem Trainerwechsel einen Impuls im Kampf um den Ligaerhalt zu setzten. Der Aufsteiger hat sechs der letzten sieben Spiele verloren und droht in der NLA-Abstiegsrunde noch von Schlusslicht Biel eingeholt zu werden. Damit würden die Emmentaler für die anstehende Playout-Begegnung gegen Biel das Heimrecht verlieren.

Kommentar schreiben

Kommentar senden