×

Ein grosser Klosterser Sportler tritt zurück

142 Weltcuprennen, fünf Weltmeisterschaften, zwei Olympische Spiele, 15 Jahre Skicross: Nun ist der Klosterser Skicrosser Armin Niederer zurückgetreten.

Klosterser
Zeitung
26.03.22 - 06:23 Uhr
Sport

Eine erfolgreiche Karriere ist am vergangenen Samstag offiziell zu Ende gegangen: Armin Niederer erlebte noch einmal ein Bad voll mit Emotionen. Beim Weltcupfinal in Veysonnaz gehört die sportliche Bühne anderen Athleten. Niederers letzte Saison ist seiner Karriere nicht würdig. Nur ein einziges Weltcuprennen durfte er im Dezember in Arosa bestreiten. Wegen gesundheitlicher Probleme hatte er im Herbst die Qualifikation für einen Platz im Schweizer Weltcup Team knapp verpasst. Weil seine Teamkollegen den ganzen Winter über konstant und stark fuhren, ging auch kein Fenster mehr auf für einen Einsatz des Routiniers. Auch seine dritten Olympischen Spiele blieben ein Traum.

Und deshalb reiste Niederer in der letzten Woche ohne Erwartungen ins Wallis. Noch einmal mit dem Team einen schönen Abend erleben, sich von allen verabschieden, war seine Idee des Ausfluges. Seine Teamkollegen, Trainer und Betreuer hatten andere Ansprüche an den Abschied eines Fahrers, der die Skicross-Szene geprägt, gestaltet und beeinflusst hat.

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Sport MEHR