×

Ehemaliger Churer übernimmt Rychenberg Winterthur

Rychenberg Winterthur, Play-off-Viertelfinalist in der Swiss Mobiliar League, wird ab dem 1. Mai vom ehemaligen Spieler Rolf Kern trainiert. Der 36-Jährige war lange Jahre auch in Chur tätig.

Südostschweiz
Donnerstag, 09. Februar 2012, 10:50 Uhr
Rolf Kern (rechts) vor elf Jahren im Dress von Rot-Weiss Chur.

Unihockey. – Als Spieler durchlief Rolf Kern die Juniorenabteilung und fünf NLA-Saisons bei Rychenberg Winterthur. Anschliessend spielte er sechs NLA-Saisons bei Rotweiss Chur. Dabei wurde er je viermal Schweizer Meister und Cupsieger. Danach kehrte Kern für weitere vier NLA-Saisons zu Winterthur zurück. Kern bestritt 30 Länderspiele mit der Schweizer Nationalmannschaft.

Costa aus beruflichen Gründen

Als Trainer war Kern während vier NLA-Saisons bei den Red Ants Winterthur tätig. Während dieser Zeit wurde er Schweizer Meister, zweimal Cupsieger und dreimal qualifizierte sich Winterthur für den Europacup. Zurzeit ist Kern auch Assistenztrainer der Deutschen Unihockeynationalmannschaft.

Kern löst ab 1. Mai Daniel Costa ab. Dieser verlässt seinen Posten per Ende Saison im gegenseitigen Einvernehmen, wie der Klub mitteilte. Die berufliche Situation Costas sei nicht mehr vereinbar mit dem nebenamtlichen Aufwand eines Trainers auf NLA-Niveau. (so)

Kommentar schreiben

Kommentar senden