×

Ans Aufhören denkt sie trotzdem nicht

Als erste Schweizerin überhaupt wurde Wasserskifahrerin Rea Jörger zu den prestigeträchtigen US Masters eingeladen. Nun muss die Churerin mit einem Vorsatz aus ihrer Kindheit brechen.

Roman
Michel
02.07.21 - 04:30 Uhr
Sport

Und dann sprudelt es aus ihr heraus. Rea Jörger redet und redet. Irgendwann fragt sie besorgt nach, ob man ihren Erzählungen noch folgen könne. Und plaudert dann weiter. «Ein bisschen», sagt sie am Ende, «ein bisschen fühlt es sich noch immer wie ein Traum an.» Während sich über der Schweiz an diesem Mittwochnachmittag gerade mehrere Gewitterwolken entladen, sitzt Jörger 8000 Kilometer von ihrer Heimat entfernt auf der Terrasse an den Ufern ihres Trainingssees in Florida und strahlt in die Kamera ihres Smartphones. Sonnenbrille. Kurzärmliges Shirt.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!