×

Der HCD feiert sich selbst

Der HCD feiert sich selbst

Beim Jubiläumsspiel gegen die ZSC Lions steht beim HC Davos für einmal nicht das Resultat im Vordergrund.

Roman
Michel
vor 1 Woche in
Sport
Geburtstagsfest ohne Kirsche auf der Torte: Der HC Davos zelebriert sein Jubiläum in speziellen Retroshirts, jubelt gegen den ZSC zweimal – und verliert doch mit 2:3.
Gian Ehrenzeller / Keystone

Eishockey Ein bisschen erinnerte es an ein Familientreffen. An ein gemütliches Beisammensein, um generationenübergreifend etwas in Erinnerungen zu schwelgen und sich Anekdoten aus den guten alten Zeiten zu erzählen. Jacques Soguel, Captain des HC Davos in den 80er-Jahren, war da und erzählte, wie er einst als erster Schweizer überhaupt gedraftet wurde – und erst über Umwege davon erfuhr. Walter «Wädel» Dürst, Klubikone aus den 70er-Jahren, war da und erzählte, wie ein Transfer zu einem Klub im Unterland scheiterte. Sein Vater habe ihm gedroht, ihn danach nicht mehr zu kennen, sagte Dürst lachend. Auch Marco Torriani war da, Sohn des legendären Bibi Torriani. Sein Vater habe vor den Spielen öfters einen Likör getrunken, verriet er. Und: «Die Spielzüge mit seinen Sturmpartnern Hans und Pic Cattini studierte er jeweils mit der Hilfe von Streichhölzern ein.»

Es war ein feierlicher Donnerstagabend, an dem der HC Davos mit dem Jubiläumsspiel gegen die ZSC Lions sein 100-jähriges Bestehen zelebrierte. Die beiden Mannschaften liefen in wunderbaren Retro-shirts auf. Die Fans hatten auf den Rängen eine riesige Choreo installiert. Und wer – anders als die eingeladenen Legenden wie Soguel, Dürst, Torriani und Co. – nicht im Stadion sein konnte oder durfte, meldete sich per Videobotschaft. NHL-Star Joe Thornton, Weltverbandspräsident René Fasel, ja sogar die Toten Hosen hatten Geburtstagswünsche für den HCD bereit.

Erst Ambri, dann wohl Bern

Eishockey wurde natürlich auch noch gespielt. Zweimal lag der HCD gegen die Lions in Front, am Ende unterlag er mit 2:3. Coach Christian Wohlwend wartet damit weiter auf seinen ersten Sieg gegen die Zürcher. Am Samstag spielt der HCD sein letztes Qualifikationsspiel in Ambri. Am Mittwoch starten die Pre-Play-offs, wohl gegen Bern.

Kommentieren

Kommentar senden