×

Nur immer schön am Boden bleiben

Mit ihren beiden Diplomrängen an den Olympischen Spielen in Pyeongchang ist Irene Cadurisch mitten in der Biathlon-Weltspitze angelangt. An die grosse Glocke hängen will sie den Erfolg aber nicht. Die Nominierte für den Bündner Sportler des Jahres denkt bereits wieder vorwärts.

Irgendwie scheint ihr der ganze Rummel nicht wirklich wohl zu sein. Irene Cadurisch strahlt zwar beim Interview-Termin auf der Somedia-Redaktion, doch das tut sie sowieso immer. Die Nomination für die Wahl zum Bündner Sportler des Jahres sei «eine riesige Ehre, eine Entschädigung für die ganze Arbeit». Wenigstens das gibt sie zu. Sofort fügt die 26-Jährige aber an: «Sie kam für mich fast so überraschend wie meine beiden Spitzenklassierungen in Pyeongchang.»

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.