×

CHF 150.- Vergünstigung

Leserreise: Flanderns Perlen

Lernen Sie vom 1. bis 5. August 2019 «Flanderns Perlen» Brüssel, Antwerpen, Brügge und Gent kennen, erkunden Sie die Sehenswürdigkeiten der vier charmanten Städte und lassen Sie sich von der weltberühmten belgischen Chocolatierkunst überzeugen.

Reiseprogramm

1. Tag: Anreise nach Antwerpen
Transfer zum Flughafen Zürich und Flug nach Brüssel.

2. Tag: Bekannte Künstler, funkelnde Diamanten und der Hafen von Antwerpen
Die Hafenstadt Antwerpen ist eine der prachtvollsten Kunststädte Europas. Der Reichtum der Stadt spiegelt sich noch heute in den prächtigen Stadtpalästen und Kirchen wider. Bei einer Rundfahrt gelangen Sie zum Judenviertel und besichtigen das Rubenshuis. Im Anschluss begeben Sie sich in die «Welt der Diamanten» – Sie besuchen das Diamantenmuseum. Nach dem gemeinsamen Mittagessen erleben Sie eine Rundfahrt durch den Hafen an der Trichtermündung der Schelde, die den beneidenswerten Ruf hat, eine der weltweit höchsten Fliessgeschwindigkeiten zu haben.

3. Tag: Eine Zeitreise in der alten Hansestadt Brügge
Heute lassen Sie sich in der alten Hansestadt Brügge in eine andere Zeit entführen – an den Brücken und Kanälen erscheint das Mittelalter bis heute lebendig. Kleine
Gassen, Patrizierhäuser und sehenswerte Fassaden sind Zeugen einer einst blühenden mittelalterlichen Stadt. Freuen Sie sich auf einen Rundgang entlang des Minnewaters und durch den Beginenhof und das Bäderviertel zur Liebfrauenkirche aus Backstein. Geniessen Sie das Mittagessen, bevor Sie bei einer Grachtenfahrt
die Schönheit Brügges vom Wasser aus erleben.

4. Tag: Die stolze Stadt Gent
Nach dem Frühstück widmen Sie sich Gent. Aufgrund des Tuchhandels entwickelte sich Gent zu einer der grössten und bedeutendsten Städte Europas. Von der aufblühenden Brabanter Gotik über den Barock bis zum Eklektizismus und Jugendstil bietet kaum eine andere Stadt eine derartige Vielfalt an Architektur. Beim Rundgang tauchen Sie in die Geschichte der «stolzen Stadt», wie Gent auch genannt wird, ein. Vorbei an der Sankt-Niklas-Kirche, der Sankt-Bavo-Kathedrale und dem Turm Belfried erreichen Sie die Burg Gravensteen.

5. Tag: Stadtrundfahrt Brüssel und Belgische Schokolade sowie Rückreise
In Brüssel befinden sich der Hauptsitz der Europäischen Union sowie der Sitz der Nato. Das Stadtbild ist geprägt von eleganten  Boulevards, barocken Palästen und
modernen Verwaltungsgebäuden. Freuen Sie sich auf das historische und das moderne Brüssel. Ihren guten Ruf verdankt die in ganz Europa beliebte Belgische Schokolade einer Tradition, die einer strengen Gesetzgebung hinsichtlich der Herstellung entspringt. entspringt. Zu den bekanntesten Spezialitäten des Landes gehören die Pralinen. Bei einem Chocolatier erfahren Sie aus erster Hand, wie aus den einzelnen Zutaten aufwendige Pralinen hergestellt werden – und probieren die Köstlichkeiten natürlich auch. Transfer zum Flughafen, Rückflug nach Zürich und Fahrt zum Ausgangsort.

 

Reiseleistungen

• Transfer ab/bis Chur zum Flughafen
• Direktflug nach Brüssel und zurück
• Transfer Flughafen–Hotel–Flughafen
• 4 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im 4-Stern-Hotel «Radisson Blu Astrid» in Antwerpen
• 2 Abendessen, 1 Mittagessen und 1 Mittagsimbiss
• alle Ausflüge und Besichtigungen inklusive Eintritt lt. Programm
• qualifizierte, deutschsprechende Reiseleitung und Reisebegleitung ab/bis Chur

 

Preise pro Person im Doppelzimmer

• Für Abonnenten: CHF 1595.–
• Für Nicht-Abonnenten: CHF 1745.–
• Einzelzimmerzuschlag: CHF 250.–

 

Infos und Anmeldung

ausführliche Reiseinformation als pdf downloaden

Drucken Sie die Anmeldung aus und senden sie unterschrieben an: Somedia, ABOPLUS, Sommeraustrasse 32, 7007 Chur oder per E-Mail an marketing@somedia.ch

Anmeldetalon zum Ausdrucken

Anmeldeschluss: 01. Juli 2019

 

Bedingungen: Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen. Programmänderungen vorbehalten. Es gelten die Reisebedingungen der Mondial Tours MT SA, Locarno .
Infos und Veranstalter: Mondial Tours MT SA, Via Vallemaggia 73 CH-6600 Locarno, Telefon 091 752 35 20, info@mondial-tours.ch

Bild gross: © AdobeStock/dilocom