×

CHF 250.- Vergünstigung

Begegnungen auf dem Balkan

Der Balkan ist das letzte grosse Geheimnis Europas. Nirgendwo sonst finden sich so viele Eindrücke und so herzliche Gastfreundschaft, die Ihnen noch so unverblümt und ehrlich begegnet. Mächtige Gebirgszüge, sanfte Hügellandschaften, unberührte Birkenwälder und klare Seen wollen zu Fuss erkundet werden. Begegnungen mit Hirten und ihren Schafherden, kleine Dörfer und uralte Klöster nehmen Sie vom 8. bis 17. Mai 2020 mit auf eine Zeitreise durch ein vergessenes Europa. Hier wird jahrtausendealte Geschichte lebendig: Antike Stätten, Amphitheater und Burgen sind Zeitzeugen einer grossen Vergangenheit.

Reiseprogramm

1. Tag: Zürich – Tirana
Bustransfer von Chur zum Flughafen Zürich und Flug über Wien nach Tirana. Transfer zum Hotel.

2. Tag: Tirana – Elbasan – Berat
Wanderzeit: 3 ¼ Std.
Die erste Hälfte des Tages ist der Hauptstadt Tirana gewidmet, die Sie auf einem ausgiebigen Stadtrundgang kennenlernen. Nach dem Mittagessen Fahrt ins UNESCO-Welterbe Berat mit dem pittoresken Stadtkern.

3. Tag: Berat – Drobonik – Gjirokaster
Wanderzeit 2 ½ Std.
Morgens besuchen Sie das mittelalterliche Zentrum. Vom ursprünglichen Dorf Drobonik wandern Sie dann mit Sicht auf die zwei legendären Berggiganten Shpiragu und Tomorri (2416 m) zu den Ruinen einer alten Festung. Anschliessend Fahrt in die Museumsstadt und UNESCO-Welterbe Gjirokaster. Besuch eines der typischen Osmanischen Herrenhäuser.

4. Tag: Gjirokaster – Benje – Permet
Wanderzeit 1 ¾ Std.
Den Vormittag widmen Sie Gjirokaster, und die «Stadt der tausend Stufen» macht ihrem Namen alle Ehre. Ihre Wanderung führt ins steinerne Dorf Benje, wo Sie die warmen Thermalquellen testen können. Zum Abendessen werden Sie in Permet mit Spezialitäten der Region verwöhnt.

5. Tag: Permet – Germenj – Korca
Wanderzeit 2 ¼ Std.
Die Region wird geprägt vom zweitausend Meter spektakulär aus dem Flusstal aufsteigenden Nemercka (2485 m). Sie wandern durch die einsamen Nadelwälder und geniessen das Mittagessen auf einem Agriturismo mit eigener Farm. Nachmittags erreichen Sie die gediegene Kleinstadt Korca mit ihren historischen Stadtvillen. Korca wird wegen seiner historischen Verbindung zu Frankreich als Protektorat im ersten Weltkrieg auch «klein Paris von Albanien» genannt.

6. Tag: Korca – Voskopoja – Korca
Wanderzeit 3 Std.
Voskopoja war im 18. Jahrhundert das kulturelle Zentrum der Aromunen. Nur fünf der ehemals 30 Kirchen sind noch erhalten, stehen auf der Liste der 100 am meisten gefährdeten Kulturgüter weltweit und sind Zeitzeugen des ehemaligen Glanzes der Stadt. Sie erhalten einen tiefen Einblick in die orthodoxe Kirchengeschichte. Am Nachmittag Bummel über den Bauernmarkt und durch den Basar von Korca. Abends nehmen Sie am «xhiro» teil, dem albanischen Abendspaziergang bei dem es darum geht zu sehen und gesehen zu werden.

7. Tag: Korca – Dardha – Korca
Wanderzeit 3 Std.
Eine schmale Strasse führt uns aus Korca hinaus in die Hügellandschaft und das Dorf Dardha auf 1350 m. ü. M. Wie durch ein Wunder ist es den Verwüstungen griechischer Revolten und beider Weltkriege entgangen und noch in seiner ursprünglichen Form erhalten. Sie wandern durch wunderschönen Birkenwald im Hotova Nationalpark und durch die Kopfsteingepflasterten Gassen der Stadt. Der Nachmittag steht frei in Korca. Wenn Sie Lust haben, können Sie die lokale Bierbrauerei besuchen.

8. Tag: Korca – Prespa – Galicica – Ohrid
Wanderzeit 3 Std.
Fahrt zum Prespasee und ins Grenzdreieck zwischen Albanien, Griechenland und Nordmazedonien. Wanderung mit Blick auf die über 2600 m hohen Gipfel des Pelistergebirge und auf den Prespasee. Vom Galicica-Pass haben Sie eine einmalige Aussicht auf den Ohridsee.

9. Tag: Ohrid – Velestevo – Elshani – Ohrid
Wanderzeit 3 Std.
Morgens besuchen Sie den Bauernmarkt von Ohrid und decken sich mit Zutaten für den Mittagstisch ein. Vom Dorf Velestevo wandern Sie mit schöner Aussicht auf den Ohridsee zwischen alten Dörfern und durch vielfältige Pflanzenwelt. Unterwegs begegnen Sie einheimischen und haben vielleicht Gelegenheit zur Einkehr mit türkischem Kaffee. Am Ende der Wanderung geniessen Sie das selber eingekaufte Picknick vom Markt. Der Nachmittag ist frei in Ohrid. Am Abend feiern Sie die erlebnisreiche Reise durch den Balkan die langsam ein Ende findet.

10. Tag: Ohrid – Zürich
Ohrid ist ein Mikrokosmos der Geschichte des Balkans und viele Besatzer und Kulturen haben hier ihre Spuren hinterlassen. Sie sehen auf dem Stadtrundgang uralte Kirchen mit lebhaften Fresken und Ikonen, ein antikes griechisches Theater und die bulgarische Samuels-Festung. Auch das berühmte Postkartenmotiv, die Kaneo Kirche, liegt an Ihrem Wanderweg. Nach dem Mittagessen bleibt Zeit für einen letzten Bummel, bevor Sie zum Flughafen fahren.

Reiseleistungen

  • Busfahrt Chur - Zürich Flughafen und zurück 
  • Flug Zürich – Wien – Tirana / Ohrid - Zürich
  • Flughafentaxen und Ticketgebühren
  • Unterkunft in 3-Sterne-Hotels 
  • Vollpension in Albanien und Nordmazedonien 
  • Trinkgelder in Hotels/Restaurants 
  • Wanderungen, Begleitbus
  • Eintritte und Besichtigungen 
  • Einheimische, deutschsprechende baumeler-Reiseleitung
  • Reisebegleitung ab/bis Chur (Susi Schildknecht) 
  • Ausführliche Reisedokumentation/Reiseführer

Preis pro Person im Doppelzimmer

Für Abonnenten: ab CHF 2350.–
Für Nicht-Abonnenten: ab CHF 2600.–
Einzelzimmerzuschlag: CHF 180.–

Anmeldeschluss: 28. Februar 2020

Ausführliche Reiseinformation als PDF downloaden

Anmeldung entweder mit untenstehendem Formular oder direkt beim Veranstalter Baumeler Reisen, Telefon 041 418 65 65, info@baumeler.ch

Bedingungen: Mindestteilnehmerzahl: 12 Personen, maximal 23 Personen, Programmänderungen vorbehalten. Es gelten die Reisebedingungen von Baumeler Reisen AG, Luzern.

Bild: Sergii Figurnyi | Adobe Stock

Formular