×

Adrian Fetscherin: Vom einen zum anderen Herzensverein

Fünf Jahre lang hielt Adrian Fetscherin die Geschickte des EHC Arosa in den Händen und führte die Schanfigger als Geschäftsführer in die oberste Schweizer Eishockey-Amateurklasse. Er macht kein Geheimnis daraus wenn er sagt, dass der EHC Arosa zu seinem Herzensverein geworden ist und er die emotionalen Momente manchmal vermisst. Aber Fetscherin sucht die Herausforderungen und wechselte im Frühling zu seinem anderen Herzensverein, dem Grasshopper Club Zürich. In «usfahrt sport» am Walensee-Ufer erzählt Fetscherin von seinen schönsten Momenten mit dem EHC, erinnert sich an seine Anfänge und schlägt sich zudem tapfer in der knallharten Rubrik «Fernduell».