×

Marietta Balzer-Caspar: «Das ist nicht vergleichbar mit der heutigen Jugend»

Kein fliessendes Wasser zu Hause, Asche als Waschmittel, selbstgenähte Kleider und eine erzkonservative Erziehung: Was für viele von uns heute kaum mehr vorstellbar ist, war für die 1933 geborene Marietta Balzer-Caspar eine Selbstverständlichkeit. Die rüstige Haldensteinerin wird im Februar 90 und hat eine Autobiografie über ihr Leben geschrieben: «Wo Himmel & Erde sich berühren», erschienen im Verlag «imDialog».

Im Gespräch mit RSO-Moderator Christoph Benz schaut sie zurück auf ihre Kindheit in Lantsch/Lenz und erzählt, warum sie und ihre Familie so etwas wie Exoten waren im kleinen Bauerndorf; wieso sie als Mädchen keine Zöpfe tragen durfte und weshalb die Ehe ihrer Eltern unter einem schlechten Stern stand.

Christoph Benz

17.01.23 - 04:30 Uhr
Aus dem Leben
Bild Christoph Benz