×

«Alle sagten, ich sei zu klein, um Hockey-Profi zu werden»

Seit dieser Saison ist Rolf Schrepfer der neue Cheftrainer des EHC Arosa. Er hat beim My-Sports-League-Klub einen Einjahresvertrag unterschrieben. Als Spieler bestritt er selber bereits 530 Matches in der Nationalliga A und wurde dreimal Schweizer Meister – zweimal mit den ZSC Lions, einmal mit dem SC Bern. Weitere Stationen im Profi-Eishockey von Schrepfer waren der EHC Kloten, die Rapperswil-Jona Lakers sowie der HC Thurgau.

Wie der gebürtige Thurgauer ins Schanfigg gekommen ist und was er mit dem EHC Arosa diese Saison erreichen möchte, das und noch mehr erzählt uns Rolf Schrepfer im «RSO im Gspröch».