×

Dopingarzt Villiger zur Wilson-Sperre

Dopingarzt Villiger zur Wilson-Sperre

Der Schweizer Sprinter Alex Wilson wurde provisorisch gesperrt. Zuerst von Antidoping Schweiz. Diese Sperre wurde nach der Einsprache Wilsons wieder aufgehoben. Nun hat der Internationale Leichtathletikverband kurz vor den Leichtathletikanlässen in Tokio Rekurs eingelegt. Es kam zum Prozess mit der Folge, dass Wilson wieder provisorisch gesperrt wurde. Die Olympischen Spiele in Tokio sind für den 30-Jährigen damit Geschichte.

Radio Südostschweiz hat mit dem Sport- und Dopingarzt Beat Villiger über diese Entscheidung gesprochen. Villiger warnt vor einer zu schnellen Verurteilung von Wilson, da die nachgewiesene Menge so gering sei, dass es sich dabei um eine Kontamination handeln könnte. Wilson erklärte am Mittwoch vor den Medien, dass er kontaminiertes Fleisch gegessen habe.

Rinaldo Krättli

vor 1 Monat in
Sport
E-Paper
Folge uns auf Social Media!
Immer up-to-date mit den besten News aus der Medienfamilie Südostschweiz.
Nicht mehr fragen