×

Der Steinbruch Valzeina spaltet die Grüscher Bevölkerung

Die Gemeinde Grüsch entscheidet am Sonntag über ein Generationenprojekt: Im Berg unter Valzeina sollen während mindestens 80 Jahren jährlich 100‘000 Kubikmeter Kies abgebaut und die Hohlräume als Abfalldeponie genutzt werden.

Die Gegner des Projekts befürchten negative Auswirkungen auf die Umwelt, die Lebensqualität und beklagen ein schlechtes Geschäft. Die Befürworter erhoffen sich hingegen Arbeitsplätze und jährliche Einnahmen von 375‘000 Franken.

RSO-Redaktor Markus Seifert hat mit Gegnern und Befürwortern gesprochen.

OLIVIA AEBLI-ITEM