×

Gstöhl: «Mir war bewusst, dass man als Papparazzi unerwünscht ist»

Gstöhl: «Mir war bewusst, dass man als Papparazzi unerwünscht ist»

Zu Gast in unserem «RSO im Gspröch» ist der langjährige Journalist und Fotograf Theo Gstöhl. Der Trimmiser erzählt von seiner Lehre als Schriftsetzer, von den wildesten Geschichten als Papparazzi und von erstaunlichen Prozessen, die er im Gerichtssaal als Reporter mitverfolgt hat.

Adrienne Krättli

vor 1 Jahr in
Aus dem Leben
E-Paper
Leckeres zMorga gefällig?
Mit unserem Newsletter «zMorga» kommen die wichtigsten News aus der Region pünktlich zum Frühstück direkt in die Inbox, gratis!
Nicht mehr fragen