×

Gedankenlesen ist keine Science-Fiction mehr

Gedankenlesen ist keine Science-Fiction mehr

«Die Gedanken sind frei. Wer kann sie erraten?» So heisst es in einem bekannten Volkslied. Doch dieser Text muss möglicherweise bald umgeschrieben werden. In Zukunft kann die Möglichkeit bestehen,  dass man unsere Gedanken lesen kann. Erste Erfolge konnten schon gemacht werden. Prof. Dr. Balthasar Bickel ist Sprachwissenschaftler an der Universität Zürich und forscht in diesem Bereich.

Simon Lechmann spricht mit ihm über die Forschung und die Risiken des Gedankenlesens.

Simon Lechmann

vor 1 Jahr in
Aus dem Leben
E-Paper
Folge uns auf Social Media!
Immer up-to-date mit den besten News aus der Medienfamilie Südostschweiz.
Nicht mehr fragen