×

Für das Gute in der Welt

Tendol Gyalzur flüchtet als 7-Jährige aus Tibet, dabei verliert sie ihre ganze Familie und wächst als Waisenkind in Deutschland auf. Schlussendlich führt sie ihre Reise nach Rapperswil. Dort gründet sie eine Familie. Später kehrt sie in ihre Heimat zurück und eröffnet das erste Waisenhaus in Tibet. Ihre Geschichte erzählt sie jetzt in einem Buch.