×

Man setzt sich für etwas ein und bekommt dann Drohbriefe

Letztes Jahr hat er sich eingesetzt, dass der Bündner Bauskandal genauer untersucht wird. Und zwar von einer Parlamentarischen Untersuchungs Kommission. Darauf hat es Drohungen gegeben. RSO-Reporter Gian Andrea Accola hat bei Lorenz Alig nachgefragt, welcher diese Drohbriefe erhalten hat:

 

PHILIPP BAER