×

Strasse beim Hochkamin soll geöffnet werden

Seit dem vergangenen November ist die Ennetbühlerstrasse in Ennenda für Fussgänger und Fahrzeuge gesperrt. Das 50 Meter hohe Kamin neben dem Anna-Göldi-Museum hat Risse und es besteht die Gefahr, dass einzelne Ziegelsteine herunterfallen. Ingenieure haben das Kamin mittlerweile untersucht und eine erste Entwarnung gegeben: es besteht keine Einsturzgefahr. Es stellen sich aber weiterhin zwei Fragen: Abreissen oder sanieren und wer bezahlt das Ganze? Diese Fragen sind nun in Klärung und für die Strasse wurde eine erste Lösung gefunden – ab Mitte März soll sie definitiv wieder freigegeben werden.