×

Steuerdebatte im Glarner Landrat

In der Landratssitzung standen die Änderungen des Steuerrechts auf dem Plan. Die Reform kommt im Mai vor die Landsgemeinde. Aufgeteilt ist sie in fünf Teile - der wichtigste ist die Unternehmensbesteuerung. Über dieses Thema wird im Mai auch national abgestimmt. Die neue Unternehmensbesteuerung will auf internationalen Druck hin, dass für Briefkastenfirmen keine Steuerprivilegien mehr gelten dürfen. Daher muss auch das kantonale Gesetz angepasst werden. Der Vorschlag der Regierung hat im Landrat für Diskussionen gesorgt.