×

An den Papeterien kommt keiner vorbei

Jeweils Mitte August haben die heimischen Papeterien eine relativ homogene Kundschaft: Schülerinnen und Schüler, meist begleitet von Eltern. Primäres Ziel: Schulsachen kaufen. Seit Jahren hat sich das Angebot kaum verändert – und wird es auch nicht, wie TV Südostschweiz herausgefunden hat.