×

Was fehlt der Glarner Jugend?

Im Kanton Glarus können Jugendliche mit 16 Jahren kantonal abstimmen. Damit nimmt der Kanton eine Pionierrolle ein. Jetzt soll die Mitwirkung in Sachen Politik noch mehr gefördert werden. Mit dem Projekt von «engage.ch» können Jugendliche und junge Erwachsene ihre Anliegen in Projektgruppen und direkt mit lokalen Politikern erarbeiten. Am Freitag findet in Glarus ein solches Treffen statt. Mit dabei sind auch Landammann Andrea Bettiga und Gemeindepräsident Christian Marti.