×

Die «Arche Nova» ist eingeweiht

Am Dienstag ist in Landquart das Heimzentrum «Arche Nova» eingeweiht worden. Acht Monate dauerte der Um- und Anbau. Das Zentrum ist spezialisiert auf Menschen mit einer geistigen Behinderung. Der moderne und zeitgemässe Bau soll die Lebensqualität der Bewohner verbessern. Die Kosten des Heimzentrums betragen 1,9 Millionen Franken. 80 Prozent davon trägt der Kanton Graubünden, den Rest der Kosten übernehmen die Psychiatrischen Dienste Graubünden. Am Mittwoch werden die ersten Bewohner in die «Arche Nova» einziehen.