×

Die Untersuchungen könnten eineinhalb Jahre dauern

Dienstagabend, 19:10 Uhr: Bei der kantonalen Notrufzentrale in Glarus wird ein Flugzeugabsturz gemeldet. Genauer bei der Bergstation Gumen in Braunwald. Feuerwehr, Polizei und zwei Rega-Helikopter rücken sofort aus. Die beiden 64- und 76-jährigen Insassen vom Kleinflugzeug können nur noch tot geborgen werden. Sie wollten vom deutschen Donaueschingen nach Albegna in Italien fliegen. Unser Reporter Florian Landolt konnte vor Ort mit dem Untersuchungsleiter der SUST sprechen.