×

Alex Fiva wird auf Platz 4 zurückversetzt

Obwohl der Bündner Skicrosser beim zweiten Rennen im italienischen Alleghe als Dritter über die Ziellinie gefahren ist, kann er sich nicht über einen Podestplatz freuen.

Südostschweiz
03.02.24 - 12:20 Uhr
Regionalsport
Fast der dritte Podestplatz in Folge eingefahren: Alex Fiva wird in Alleghe Dritter. Hier ist er beim Rennen in St. Moritz zu sehen.
Fast der dritte Podestplatz in Folge eingefahren: Alex Fiva wird in Alleghe Dritter. Hier ist er beim Rennen in St. Moritz zu sehen.
Bild Keystone/Mayk Wendt

Alex Fiva fuhr im Final des zweiten Wettkampfs in Italien beim Sieg des Kanadiers Reece Howden als Dritter über die Ziellinie. Der Bündner wurde aber wegen eines Rencontres mit dem Österreicher Johannes Aujesky, das die Jury als Regelwidrigkeit auslegte, auf Platz 4 zurückversetzt. Fiva, tags zuvor gleichenorts Zweiter, war gleichwohl erneut der mit Abstand bestklassierte Schweizer. Die weiteren sechs Fahrer von Swiss-Ski, die die Qualifikation überstanden hatten, schieden in den Achtelfinals aus.

Bei den Frauen, bei denen Howdens Landsfrau Marielle Thompson dominierte, klassierten sich in Abwesenheit der verletzten Fanny Smith Talina Gantenbein und Saskja Lack als Sechste und Siebente. Tags zuvor waren die Bündnerin und die Zürcherin Dritte und Zweite geworden. (red/sda)

Kommentieren
Wir bitten um euer Verständnis, dass der Zugang zu den Kommentaren unseren Abonnenten vorbehalten ist. Registriere dich und erhalte Zugriff auf mehr Artikel oder erhalte unlimitierter Zugang zu allen Inhalten, indem du dich für eines unserer digitalen Abos entscheidest.
Mehr zu Regionalsport MEHR