×

Zwei Buben im Kanton Neuenburg entführt

In La-Chaux-de-Fonds im Kanton Neuenburg sind am Freitag kurz nach dem Mittag zwei siebenjährige Brüder entführt worden. Die Tat stehe im Zusammenhang mit einem Sorgerechtsstreit, teilten die Kantonspolizei Neuenburg und Staatsanwaltschaft mit.

Agentur
sda
14.10.22 - 21:56 Uhr
Blaulicht
Die Polizei war mit einem Grossaufgebot im Einsatz (Symbolbild)
Die Polizei war mit einem Grossaufgebot im Einsatz (Symbolbild)
KEYSTONE/SANDRO CAMPARDO

Die Grossmutter der Kinder, welche die beiden Brüder bei sich zuhause hütete, wurde laut dem Communiqué gegen 12.45 Uhr von zwei oder drei Personen angegriffen. Sie wurde gefesselt und geknebelt.

Die Täter verliessen anschliessend den Ort des Geschehens und nahmen die Kinder mit. Das Opfer habe sich befreien und kurz nach 13.00 Uhr die Polizei rufen können, hiess es. Bei der Frau handle es sich um eine 54-jährige Spanierin.

Weisser Toyota

Der Konflikt zwischen den Eltern der Kinder dreht sich demnach unter anderem um die Frage, ob die Kinder in Spanien oder in der Schweiz leben sollen. Der Vater der beiden Buben werde in der Schweiz und in Frankreich gesucht, schrieben die Behörden. Ihm werde unter anderem Kindesentführung vorgeworfen.

Erste Ermittlungen hätten ergeben, dass ein weisser Toyota Rav 4 mit spanischen Nummernschildern mit der Tat in Verbindung stehen könnte, so die Polizei weiter. Derzeit sei das Fahrzeug wahrscheinlich in Frankreich unterwegs.

Die Mutter der Kinder war zur Tatzeit nicht anwesend. Sie wird von der Polizei betreut. Die Behörden baten allfällige Zeuginnen und Zeugen, sich zu melden. Wer die Kinder sehe, solle nicht selbst eingreifen, sondern den Notruf wählen.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Blaulicht MEHR