×

Zug erfasst Auto: Fahrer konnte sich gerade noch in Sicherheit bringen

Zug erfasst Auto: Fahrer konnte sich gerade noch in Sicherheit bringen

Am Dienstag hat sich auf einem Bahnübergang in Glarus eine Kollision zwischen einem Auto und einem S-Bahn-Zug der SBB ereignet. Der Autofahrer konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Südostschweiz
26.04.22 - 17:51 Uhr
Polizeimeldungen

Ein Autofahrer war um kurz vor 13 Uhr von der Gemeindesammelstelle Ygrubenstrasse in Richtung Zentrum von Glarus unterwegs. Das schreibt die Kantonspolizei Glarus in einer Mitteilung. Als der 29-Jährige nach der Sammelstelle zum Überqueren des Bahnübergangs angesetzte, haben sich die Schranken gesenkt und das Auto sei zwischen den geschlossenen Barrieren auf dem Bahnübergang stehen geblieben. Der Lenker habe sich in Sicherheit gebracht.

In der Folge erfasste eine von Ziegelbrücke herkommende S-Bahn trotz sofort eingeleiteter Schnellbremsung das Auto und riss es einige Meter mit sich, wie es weiter heisst. Bei der Kollision wurde niemand verletzt. Am Auto entstand Totalschaden und der Steuerwagen des Zuges sei ebenfalls beschädigt.

Die Fahrgäste des Zuges konnten am Unfallort aussteigen und zu Fuss zum Bahnhof Glarus gelangen. Der Bahnverkehr zwischen Netstal und Linthal war für fast zwei Stunden unterbrochen. (red)

Kommentieren

Kommentar senden

hoffentlich bekommt der Autofahrer eine zünftige Rechnung wegen Störung des öffentlichen Verkehrs.
Die Blinke zeigten min. 30 Sek. rot, bevor der Autofahrer dachte, er könne noch schnell durchfahren.

Mehr zu Polizeimeldungen MEHR